Pixel hat nun endlich mit der Auslieferung seiner HSS und TTL fähigen King II PRO und King X Funk-Blitzauslöser in der Nikon Variante begonnen.
 

pixel_kp_nikon02 

Der King II Pro und King X stellen eine gravierende Weiterentwicklung dar, hat der in die Jahre gekommene Vorgänger Pixel King für Nikon doch starke Einschränkungen bei der Steuerung von TTL Blitzen aufgewiesen und einige nicht zeitgemäße Nachteile gehabt.

Neben dem durchgeschliffenen TTL Blitzschuh (TTL-pass-through) hat der Pixel King II PRO eine ganze Reihe neuer Features im Vergleich zum Vorgänger an Bord. Wie auch schon bei der Canon Variante können auch hier TTL und manuell gesteuerte Blitze, gemischt in einem Funksystem, betrieben werden. Zudem wurde dieser als Transceiver gebaut, wodurch ein zweiter Pixel King II PRO auch als Zusatzempfänger verwendet werden kann. Auch neu ist die Möglichkeit über ein passendes Adapterkabel eine Kamera mit dem Pixel King II Pro auszulösen.
 

pixel_kp_nikon03 

Die grundlegenden Eigenschaften der Nikon Variante sind annähernd identisch zur Canon Version, einen ausgiebigen Bericht zur dieser finden Sie hier.

Die durchdachten Grundfeatures wurden aber beibehalten. Der innen verbaute Metallrahmen, das 1/4“ Gewinde am Pixel King PRO und die bis zu 15 wählbaren Kanäle und der zufällig gewählte Autokanal lässt sich auch an der Nikon Variante auffinden.

Große Unterschiede gibt es nur wenige, neben Verbesserungen an der Stabilität, Zuverlässigkeit und Batterielebensdauer lassen sich folgende Änderungen an den Pixel King PRO Variante für Nikon feststellen:

Das 128*64 Pixel große LCD-Display hat ein Update erfahren. Es ist etwas kontrastreicher geworden, was das Ablesen bei ausgeschalteter Hintergrundbeleuchtung vereinfacht.
 

pixel_kp_nikon04 

Die Blitzlichtkorrektur kann nun in +/- 5 Blendenstufen vorgenommen werden. Im Gegensatz zu den +/- 3 Stufen der Canon Version (+/-6 wenn man die Kamera interne Blitzlichtkorrektur hinzurechnet).

Leider hat Pixel die Unterstützung vieler aktueller Speedlites von Drittherstellern wie Yongnuo und Oloong unterbunden und nur ein Großteil der Nikon Speedlites und eine Auswahl anderer Blitze (wie z.B. der Yongnuo YN-468 II oder der Oloong SP-690 II) sind kompatibel.
 

pixel_kp_nikon05 

Natürlich ist der Pixel King PRO auch weiterhin ein Transceiver und kann somit auch als Blitz- und sogar Kameraauslöser verwendet werden.

Über die 11 Bedientasten können Sie auf das umfangreiche Funktionspaket zurückgreifen. So sind der Leistungssteuerung, dem Zoomfaktor, der Modusumschaltung, der Master/Slave Umschaltung, der Kanalwahl und jeder Gruppe eigene Tasten zugewiesen. Die Gruppen-Wahltasten sind zudem mit LEDs hinterlegt, um jederzeit die richtige Auswahl erkennen zu können. Der Testauslöser mit gut fühlbarem Druckpunkt erlaubt dabei stets eine Auslösung mit 1/128 Leistung für Testzwecke.
 

pixel_kp_nikon06 

Ein paar Nachteile hat der Pixel King PRO aber auch:

Zum einem fehlt ihn ein AF-Hilfslicht, welches aber durch den durchgeschliffenen Blitzschuh immer noch oben aufgesetzt werden kann (z.B. YN-622n). Zum anderen erlaubt es der King II PRO nicht Blitzbelichtungsreihen oder Multiblitze (Stroboskop-Blitze) einzurichten. Auch kann ein ggf. aufgesteckter Blitz keine Blitzbelichtungskorrektur erfahren, da diese Einstellung an alle Gruppen immer weiter gegeben wird.
 

pixel_kp_nikon07 

Wer aber über diese eher sehr speziellen Nachteile hinweg sieht, findet im King PRO einen sehr durchdachten und robusten TTL Funkauslöser mit einer hervorragenden Verarbeitung und Features, die teurere Alternativen vermissen lassen. Fotografen, die bereits den alten Pixel King besitzen, sollten zudem auch über einen Umstieg nachdenken. Auch die Empfänger der Nikon Variante des Pixel Kings können durch ein Firmware Update mit dem Pixel King PRO verwendet werden.

Wurden diese Updates beim Pixel King bisher Mac Usern vorenthalten, so ist beim neuen Pixel King II Pro ein Update über Windows oder Mac OSX gleichermaßen möglich.
 

pixel_kp_nikon08 

Alle Bilder mit freundlicher Unterstützung von ©http://www.pixelhk.com