Es ist die erste Folge der neuen Serie von „Foto-Morgen zu Gast bei…“ und gleich eine mit mindestens einer bezaubernden Protagonistin. Amanda Berens kennt man nicht zuletzt aus der LIVE-Sendung von Krolop&Gerst sondern vor allem durch ihre Bilder, die die junge Fotografin aus Köln seit 2011 abliefert.

Amanda_Berens1

Bei unserem Besuch fiel eines sofort positiv auf: Man muss nicht viel schleppen – sehr sympathisch, Amanda. Im Mittelpunkt stehen das Model und die ausgewählte Location. An diesem Tag wurde man vor Schönheit(en) übrigens nur so geblendet. Fotografin, Model und Visagistin – ein außenstehender hätte kaum beurteilen können, wer, welchen Part spielt.

Eine Fotografin, ein lichtstarkes Objektiv und Faltreflektoren

Wie ist ihr Stil? Selten schafft es ein Fotograf oder eine Fotografin solch eine Natürlichkeit mit Ästhetik in einem Bild so sensibel zu vereinen. Amanda beschäftigt sich weniger mit technischem Firlefanz sondern vielmehr mit ihrem Model und dem Licht. Natürliches Licht ist das Werkzeug ihrer Wahl. Man sucht vergeblich aufwendige Blitz-Setups bei Ihrer Arbeit. Ein Faltreflektor zum Aufhellen oder Soften reicht vollkommen aus – zumindest bei Amanda.

Bemerkenswert ist zum einen der technisch geringe Aufwand und zum anderen die Art der Kommunikation zwischen Model und Fotografin.

Wir halten uns komplett zurück und zeigen Euch die schönsten Bilder vom Shooting und natürlich die beeindruckenden Ergebnisse: