Ein freudestrahlendes Grinsen…

Als ich Euren Post bei Facebook zur neuen Deep Para sah, bekam ich ja sofort ein freudestrahlendes Grinsen auf dem Gesicht! Seit langem wollte ich mir eine 120cm Softbox holen und zwar die Jinbei-K120, da ich bereits die K-90 im Einsatz habe und auch bei dieser Serie mega begeistert bin von der Qualität, dem einfachen Handling usw. Die K-120 war immer wenn ich bestellen wollte ausverkauft, nun kann ich sagen, zum Glück, denn so bin ich doch direkt in den Genuss der neuen 120cm Deep Para Softbox gekommen!

Dietmar-Boom-Jinbei-Deep-Parabol-2400-1190-2

Ich habe kurz nach Eurer Vorstellung bei Facebook direkt in Euren Onlineshop bestellt und gewohnt schnell stand der Postbote mit Eurem Paket vor der Tür! Zunächst war ich erstaunt, wie groß doch die Verpackung war. Also schnell ausgepackt, reingeschaut und die Tasche mit der 120cm Deep Para Softbox war schon echt groß im Vergleich zur K-90.

Shooten, shooten, shooten…

Natürlich kribbelte es nun in den Fingern und schnell wurde mit  Silvi, dem Model von den hier gezeigten Beispielbildern, ein Termin für den nächsten Tag vereinbart.

Dietmar-Boom-Jinbei-Deep-Parabol-2400-1570-2

Im Studio angekommen habe ich dann die 120cm Deep Para ausgepackt und stellte fest, dass der „Schirmmechanismus“ nicht gleich zur K-90 war. Es war kein Regenschirmmechanismus, sondern jede Stange der Softbox wurde einzeln aufgeklappt und rastete sofort sauber ein. Ich finde, dass auch dieser Mechanismus sehr einfach und zeitsparend im Vergleich zu herkömmlichen Softboxen ist! Der Innendiffusor hat in der Mitte noch eine zusätzliche reflektierende Fläche was mir sehr gut gefiel. Direkt kam mir der Gedanke diese Eigenschaft auszunutzen, ich ließ den Frontdiffusor weg,  um so ein wenig die Lichtcharakteristik einer Beauty Dish zu bekommen.

Ich spannte die 120cm Deep Octa vor meinen Jinbei Pilot II 800 und setzte ein hochfrontales Licht. Direkt beim ersten Testbild und dem Blick auf den Monitor war mein erster Gedanke MEGA! Viel mehr möchte ich Euch zu den Ergebnissen eigentlich gar nicht schreiben, denn die könnt Ihr ja nun selber in Augenschein nehmen und beurteilen.

LINK zum Modell
LINK zum Fotografen